Gebundener Ganztagszug

 

Momentan haben wir in dem zweiten und im ersten Jahrgang einen gebundenen Ganztagszug. Der Unterschied zum Offenen Ganztag ist im Wesentlichen folgender:

  • Alle Schüler*innen einer Klasse nehmen im Klassenverband an den Ganztagsangeboten teil.
  • Die Schüler*innen haben an 1, 2, später auch an 3 Tagen vormittags Freispiel und Lernzeit, nachmittags Unterricht (Musik, Kunst, Sport). An den anderen Tagen ist der Rhythmus wie im offenen Ganztag, aber die Kinder bleiben im Klassenverband. Die Anmeldung bindet für die Dauer eines Schuljahres und verpflichtet in der Regel zur regelmäßigen Teilnahme, wie auch im Offenen Ganztag.

Perspektivisch sollen die Kinder aber für 4 Jahre den Ganztag besuchen.

 

Kinder anderer Schulen mit einem gebundenen Ganztag berichten:

  • „Die Spielstunden morgens sind total entspannt. Danach können wir viel besser arbeiten.“
  • Ein durchgehend strukturierter Tag im Klassenverband sorgt für einen größeren Klassenzusammenhalt.
  • „Wir arbeiten viel mehr als die anderen Kinder.“ (Kinder empfinden das so, obwohl die Stundenanzahl im Offenen Ganztag die selbe ist wie im gebundenen Ganztag.)

 

Freiligrathschule Hamm [-cartcount]