Schuleingangsphase

Die Schuleingangsphase der Freiligrathschule wird jahrgangsbezogen organisiert. Dabei wird auf der Grundlage ganzheitlichen Lernens und ermutigenden Erziehens und Unterichtens die Schuleingangsphase strukturell, organisatorisch und pädagogisch-didaktisch so gestaltet, dass Kinder ihrem Stand und ihren Fähigkeiten entsprechend lernen und unterschiedlich lange in ihr verbleiben können.

Kinder kommen mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen und Lernfähigkeiten in die Schule. Aber jedes Kind soll sich wohl fühlen und so viel wie möglich lernen. Individuelles Lernen ist seit Jahren ein Schwerpunkt unserer schulischen Arbeit.

Beim Übergang vom Kindergarten zur Grundschule legen wir viel Wert auf die Kommunikation und Kooperation von Eltern, Erzieherinnen der Kita und LehrerInnen der Schule.

 

Lesen durch Schreiben

Im 1. Schuljahr werden die Kinder nach dem Lehrgang "Lesen durch Schreiben" von Jürgen Reichen unterrichtet. "Lernziel ist die Fähigkeit des Schülers, ein beliebiges Wort in seine L-au-t-k-e-tt-e zu zerlegen und danach phonetisch vollständig (= lautgetreu) aufzuschreiben. Wird dieses Verfahren beherrscht, so führt häufiges Schreiben ,automatisch' zum Lesen."

Zentrales Hilfsmittel ist eine Buchstabentabelle, die jede/r Schüler/in erhält. "Mit dieser Hilfe kann er prinzipiell alles schreiben, was er schreiben will. Es wird also von Anfang an mit dem gesamten Laut- und Buchstabenbestand gearbeitet, so dass der verwendbare Wortschatz keinerlei Einschränkungen unterliegt."

Neben der Buchstabentabelle werden vielfältige Materialien zu den Schwerpunkten:

  • Wahrnehmung und Konzentration
  • Anregungen zum Schreiben
  • Begriffsbildung und Wortschatz
  • Denkerziehung
  • "Brücken zur Mathematik"

genutzt.

Keiner kann alles.

Jeder kann einiges.

Keiner ist so gut wie wir alle zusammen.