Erziehender Unterricht

In allen Lernbereichen versuchen wir, bei den Kindern Werthaltungen und Einstellungen für das Leben in einer demokratischen Gesellschaft zu entwickeln:

  • Lernmethoden, mit denen die Kinder selbstständig und eigenverantwortlich lernen können, bestimmen schwerpunktmäßig den Unterricht.
  • Wir thematisieren in verschiedenen Lernbereichen den partnerschaftlichen Umgang der Kinder miteinander.
  • Jedes Kind soll sich angenommen fühlen, soll die eigenen Stärken und Schwächen sowie die anderer erkennen und akzeptieren lernen.
  • Wir leiten die Kinder zu friedlichen Konfliktlösungen an. (Projekt: "Streitschlicher " , Projekt: "Ich - Du - Wir" oder andere präventive Maßnahmen / Projekte)
  • Die Achtung von Natur und Umwelt fördern wir, indem wir z.B. Abfall vermeiden bzw. für die Wiederverwertung trennen, Lebewesen kennenlernen und ihren Lebensraum erkunden, Wege eines sparsamen Umgangs mit den natürlichen Lebensgrundlagen (etwa Wasser) einüben.
  • Durch die Teilnahme an schulischen Veranstaltungen (Klassenfeste, Sportfest (früher: Bundesjugendspiele), Aufführungen, Schulfeste, Unterrichtsgänge und Ausflüge sowie Ganztagsangebote u.a.) übernehmen die Kinder Verantwortung für sich selbst und die Klassen-/Schulgemeinschaft.
  • Durch die Wahrnehmung von Klassenämtern /-diensten wird ihr Bewusstsein für soziale Verantwortung gestärkt.
  • Verkehrserziehung, Gesundheitserziehung und Sexualerziehung haben ihren Platz vornehmlich im Sachunterricht.

 

 

 

 

Keiner kann alles.

Jeder kann einiges.

Keiner ist so gut wie wir alle zusammen.